Eskorzo
Donnerstag
08.02.24
Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00
Nachtleben
Kurt-Schumacher-Str. 45
60313 Frankfurt
Eskorzo
Record Release Tour 2024 "Historias de Amor y otras Mierdas"
Genre:
Konzert
Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Foto: Javier Morales

ESKORZO

Spanien · CumbiaAfroGipsyPunk Record Release Tour 2024:

“Historias de Amor y otras Mierdas”

Ladies & Gentlemen, get ready to rock!

Die spanische Kult-Band Eskorzo geht 2024 auf ausgedehnte Europa-Tour, um ihr neues Album "Historias de Amor y otras Mierdas" (Maracuyeah! & Calaverita Records, VÖ 11/2023) live on stage zu präsentieren!

Wer auf energiegeladene und schweißtreibende Live-Konzerte, musikalische Vielseitigkeit und Bands wie zum Beispiel The Cat Empire, Manu Chao, Gogol Bordello oder Chico Trujillo abfeiert, sollte sich Eskorzo auf keinen Fall entgehen lassen!

Die 1995 gegründete legendäre Band aus Granada gilt als Vorreiter der "Mestizo"- Bewegung in Spanien und vereint so unterschiedliche Stile wie Cumbia, Afrobeat, Gypsy- Punk, Reggae, Ska, Funk und Jazz.

Beeinflusst von Künstlern wie Fishbone, Red Hot Chili Peppers, Talking Heads, The Clash, Mano Negra oder Los Fabulosos Cadillacs, ist Eskorzo heute selbst eine Referenz für musikalische Fusion auf höchstem Niveau. Live auf der Bühne arbeiten die sieben Musiker nicht nur wie ein Uhrwerk, sondern strahlen dabei auch ausgelassene Spielfreude und puren Wahnsinn aus. Ein Adrenalinschub mit Energie und Schweiß, der das Publikum in eine kollektive Katharsis führt, ganz egal ob bei einem Rock-, Jazz- oder Worldmusic-Festival. Mit mehr als tausend Konzerten weltweit auf dem Buckel, acht veröffentlichten Alben und über 28 Jahren musikalischer Karriere beschreitet Eskorzo immer wieder neue Wege und gilt als einer der interessantesten und authentischsten Acts der aktuellen Szene.

Line-up:

Tony Moreno: vocals, guitar | Manuel Collados: guitar, back-vocals | Pepegu Cabrerizo: bass | Prudencio V. Flores: trombone, back-vocals | Jimi García: trumpet, back-vocals | José Uribe: drums | Zeque Olmo: percussion, keys


Eskorzo
Donnerstag
08.02.24
Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00
Nachtleben
Kurt-Schumacher-Str. 45 - 60313 Frankfurt
Konzert
Eskorzo
Record Release Tour 2024 "Historias de Amor y otras Mierdas"
Tickets bei Reservix
Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Foto: Javier Morales

ESKORZO

Spanien · CumbiaAfroGipsyPunk Record Release Tour 2024:

“Historias de Amor y otras Mierdas”

Ladies & Gentlemen, get ready to rock!

Die spanische Kult-Band Eskorzo geht 2024 auf ausgedehnte Europa-Tour, um ihr neues Album "Historias de Amor y otras Mierdas" (Maracuyeah! & Calaverita Records, VÖ 11/2023) live on stage zu präsentieren!

Wer auf energiegeladene und schweißtreibende Live-Konzerte, musikalische Vielseitigkeit und Bands wie zum Beispiel The Cat Empire, Manu Chao, Gogol Bordello oder Chico Trujillo abfeiert, sollte sich Eskorzo auf keinen Fall entgehen lassen!

Die 1995 gegründete legendäre Band aus Granada gilt als Vorreiter der "Mestizo"- Bewegung in Spanien und vereint so unterschiedliche Stile wie Cumbia, Afrobeat, Gypsy- Punk, Reggae, Ska, Funk und Jazz.

Beeinflusst von Künstlern wie Fishbone, Red Hot Chili Peppers, Talking Heads, The Clash, Mano Negra oder Los Fabulosos Cadillacs, ist Eskorzo heute selbst eine Referenz für musikalische Fusion auf höchstem Niveau. Live auf der Bühne arbeiten die sieben Musiker nicht nur wie ein Uhrwerk, sondern strahlen dabei auch ausgelassene Spielfreude und puren Wahnsinn aus. Ein Adrenalinschub mit Energie und Schweiß, der das Publikum in eine kollektive Katharsis führt, ganz egal ob bei einem Rock-, Jazz- oder Worldmusic-Festival. Mit mehr als tausend Konzerten weltweit auf dem Buckel, acht veröffentlichten Alben und über 28 Jahren musikalischer Karriere beschreitet Eskorzo immer wieder neue Wege und gilt als einer der interessantesten und authentischsten Acts der aktuellen Szene.

Line-up:

Tony Moreno: vocals, guitar | Manuel Collados: guitar, back-vocals | Pepegu Cabrerizo: bass | Prudencio V. Flores: trombone, back-vocals | Jimi García: trumpet, back-vocals | José Uribe: drums | Zeque Olmo: percussion, keys